von Frank Sterzbach

Kupfer: Ausbruch aus Abwärtstrend?

Seit Februar 2011 befindet sich der Preis für eine Tonne Kupfer in einem langjährigen Abwärtstrend. Dieser könnte nun enden. Für sehr risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Long auf den Kupferpreis vor.

Mehr als 10.000 US-Dollar kostete im Februar 2011 eine Tonne Kupfer. Danach ging es allerdings bergab. Fünf Jahre später, im Februar 2016, hatte sich der Kupferpreis auf etwa 4.500 Dollar mehr als halbiert. Doch Kupfer ist keineswegs aus der Mode. „Nicht umsonst, oft auch als wichtigstes Metall bezeichnet, ist Kupfer in fast allen Gebieten des menschlichen Lebens zu Hause", schreibt das Deutsche Kupferinstitut aus Düsseldorf auf seiner Internet-Seite. Ohne Kupfer kein Strom, keine Kommunikation, keine technischen Innovationen. Millionen Meter von Kupferrohren oder Kabeln sorgen tagtäglich für die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser oder Elektrizität. Hundert Tausende Quadratmeter Kupfer bedecken weltweit Dächer und verkleiden Fassaden. Insbesondere die Nachfrage aus China gilt als wichtiger Einflussfaktor für den Kupferpreis. So spiegelte dieser im Februar 2016 eine Wachstumsabschwächung im Reich der Mitte wider. Die jüngste Aufwärtsbewegung beim Preis des roten Industriemetalls dürfte unter anderem auf eine wieder gestiegene Nachfrage aus China zurückzuführen sein. „Dr. Copper" gilt als Indikator für die Entwicklung der Weltwirtschaft.

Stoppkurs

Stoppkurs

Aufwärtstrend seit Oktober

Wie eingangs erwähnt, verlief der Preis für eine Tonne Kupfer seit Februar 2011 in einem langjährigen Abwärtstrend. Aktuell arbeitet der Kupfer-Kurs daran, diesen nachhaltig nach oben zu überwinden. Der seit vergangenem Oktober bestehende Aufwärtstrend bewegt sich derzeit bei etwa 5.660 Dollar. Mit einem Faktor-Zertifikat Long auf Kupfer (WKN VN3MY9) können sehr kurzfristig orientierte wie sehr risikofreudige Anleger, die von einem schnell steigenden Kupferpreis in den kommenden Tagen ausgehen, mit einem Hebel von 8 überproportional davon profitieren. Sollte der Kupferpreis indes den eben erwähnten Aufwärtstrend nach unten verlassen, scheint ein sofortiger Ausstieg aus dem Zertifikat ratsam.

Wochenchart: Kupfer (in US-Dollar)

Aufwärtstrend Aktie
Kupfer steigende Kurse

Stoppkurs

Faktor-Zertifikat Long auf Kupfer  

steigende aktien
Kennzahlen (Stand: 04.07.2017, 07.55 Uhr)
 
 
 WKN:VN3MY9
 Akt. Kurs:23,67/23,88 Euro
 Ausgabepreis:8,83 Euro
 Bezugsverhältnis:
1:100
 Laufzeit:endlos
 
 
 Typ:Faktor-Zertifikat Long
 Emittent:Vontobel
 Basiswert:Kupferpreis
 Kurs Basiswert:
5.959 US-Dollar
 Faktor:8,0
 

Order über Börse Stuttgart

 

Stoppkurs

Faktor-Update: Swiss Re

Weiterhin im Trendkanal

Am vergangenen Dienstag haben wir ein Faktor-Zertifikat Long auf Swiss Re (WKN VL14FS) vorgestellt. Die Aktie des Schweizer Rückversicherers bewegt sich aktuell im unteren Bereich eines mittelfristigen Aufwärtstrendkanals, dessen untere Begrenzungslinie bei etwa 80 Euro verläuft. Das aktuelle Jahrestief wurde Anfang Mai bei 79,48 Euro markiert. Sollte die Aktie der Swiss Re das aktuelle Jahrestief bei 79,48 Euro unterschreiten, scheint ein sofortiger Ausstieg aus dem Zertifikat ratsam.

Tageschart: Swiss Re (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie

 

Stoppkurs

Stoppkurs

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

‹ zurück