von Maciej Gaj

Daimler: Im Visier der Ermittler

Logo Most wanted

Ermittler verdächtigen den Autobauer Daimler fast ein Jahrzehnt lang Fahrzeuge mit einem zu hohen Schadstoffausstoß verkauft zu haben - Das Wertpapier reiht sich am Donnerstag entsprechend als DAX-Schlusslicht ein, Anleger sind aufgeschreckt!

Medienberichten zufolge hatte auch der Daimler-Konzern bei seinen Dieselfahrzeugen manipuliert, und das über ein Jahrzehnt lang. Das gehe aus einem Durchsuchungsbeschluss das Amtsgericht Stuttgart hervor der Grundlage für einer Razzia vor wenigen Wochen bei Daimler und anderen Firmen gewesen sei.

Entsprechend zeigten sich Anleger im heutigen Handel zunächst nervös - Das Wertpapier gab bis nahe an seine Vorwochentiefststände nach. Doch innerhalb der ersten Handelsstunden wurden die anfänglichen Verluste zum großen Teil wieder aufgefangen, sodass im Bereich von 63,00 Euro nach wie vor die Möglichkeit auf einen nachhaltigen Boden und eine anschließende Trendwende bestehen. Doch die Aktie bleibt wegen dem laufenden Ermittlungsverfahren nach wie vor ein heißes Eisen, aus charttechnischer Sicht könnte jedoch ein kurzfristiges Long-Investment auf einem recht tiefen Kursniveau dennoch ganz profitabel sein.

stoppkurs

Tradinggruppe 2.0 Link

stoppkurs

Boden noch weiter möglich

Trotz des kurzfristigen Rücksetzers im heutigen Handel bestehen noch Chancen auf einen nachhaltigen Boden im Bereich von 63,00 Euro, der entsprechend über passende Long-Instrumente nachgehandelt werden kann. Über ein spekulatives Investment in das Turbo Long Zertifikat (WKN: CY5WY2) können Marktteilnehmer an einem Kursschub an die Marke von rund 68,50 Euro partizipieren und hierbei eine Rendite von bis zu 150 Prozent erzielen. Mit einem kurzfristigen Zwischenstopp ist jedoch im Bereich der gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 zu rechnen, ehe der übergeordnete Zielbereich angesteuert wird. Die Verlustbegrenzung sollte sich verständlicherweise noch unterhalb der Vorwochentiefs von 63,00 Euro aufhalten, darunter droht nämlich ein Abverkauf auf die runde Marke von 60,00 Euro.

 

Daimler (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Daimler steigende Kurse Ausbruch Kaufsignal Boerse Daiyl

Unterstützungen: 64,00; 63,50; 63,00; 62,33; 61,61; 61,25 Euro

Widerstände: 64,99; 65,46; 66,00; 66,54; 67,74; 68,00 Euro

 

Strategie: Long-Chancen vorhanden, aber Positionsgröße klein halten

Übergeordnet bleibt das bisherige Chartbild seit den Tiefständen aus dem vergangenen Wochen tendenziell bullisch zu bewerten. Ein Ausbruch über die gestrigen Tageshochs könnte die jüngste Erholungsbewegung weiter fortsetzen und an 68,50 Euro aufwärts führen - Hierauf können Marktteilnehmer beispielshalber über das Turbo Long Zertifikat (WKN: CY5WY2) setzen und eine Rendite von gut 150 Prozent erzielen. Eine entsprechende Verlustbegrenzung muss sich allerdings noch an den letzten größeren Tiefs von 63,00 Euro orientieren.

 

Steigende Kursesteigende aktien
Kennzahlen 
 
 WKN:CY5WY2
 Akt. Kurs:0,24 - 0,25 Euro
 Basispreis:
62,50 Euro
 KO-Schwelle:62,50 Euro
 Laufzeit:15.12.2017
 
 
 Typ:Turbo Long
 Emittent:Citi
 BasiswertDaimler
 Kursziel:68,50 Euro
 Kurschance:150%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

‹ zurück